Hochegg: Nahversorgung im Ort gesichert

Geschäft in Katastralgemeinde bleibt erhalten. Martin Freiler übernimmt Job von Felix Picher.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 05:09
Nah und Frisch Hochegg
Peter Felber (Firma Kastner), Felix Picher, Martin Freiler, Ortschef Engelbert Pichler (ÖVP) sowie Ronald Tanczos und Heinz Langerwisch (beide Firma Kastner) bei der Eröffnung in Hochegg.
Foto: Philipp Grabner

Ein Dorf brauche ein Kaufhaus – „sonst stirbt es“, brachte es Bürgermeister Engelbert Pichler (ÖVP) auf den Punkt. Ein solches Szenario konnte in Hochegg abgewendet werden – ein Anlass, der in der Vorwoche im Rahmen einer kleinen Feier begangen wurde.

Bis zuletzt hatte ein eigener Verein unter der Leitung von Gemeinderat Felix Picher (ÖVP) den „Nah und frisch“-Markt in Hochegg betrieben – nachdem dieser zuletzt den „Bucklgreissler“ in Grimmenstein eröffnet hatte, gab er die Leitung nun ab. „Felix hat das Geschäft acht Jahre lang als Vereinsobmann geführt, ohne ihn gäbe es schon lange keinen Nahversorger in Hochegg“, so der Ortschef. Neuer Chef des Marktes ist mit Martin Freiler kein Unbekannter.

Der Lichtenegger führt auch den „Nah und frisch“-Markt in der Nachbargemeinde Edlitz und freut sich auf die neue Herausforderung. „Damit können in Zukunft sicherlich auch Synergieeffekte genutzt werden“, so Freiler. Nicht nur er, auch Bürgermeister Engelbert Pichler appellierte an die Bevölkerung, das Angebot auch anzunehmen. „Wir waren als Gemeinde sehr dahinter, das Geschäft zu erhalten – nun hoffe ich, dass es auch entsprechend angenommen wird“, so Pichlers Wunsch.