Semmering-Buch veröffentlicht: Mythen aus alter Zeit. Der gebürtige Steirer Franz Preitler schrieb bereits sein drittes Semmering-Buch.

Von Tanja Barta. Erstellt am 07. September 2017 (05:00)
Er ist immer wieder gern am Berg, bei der Bahn und in der schönen Landschaft. Franz Preitler ist ein wahrer Semmering-Liebhaber.
privat

„Ich war schon immer ein eifriger Skifahrer!“ Schon seit seiner Kindheit ist Franz Preitler ein Fan des Zauberbergs. Jetzt hat er erneut seine Liebe zum Berg in einem Buch niedergeschrieben.

Aufgewachsen ist Preitler am Fuße des Semmerings, jedoch auf der steirischen Seite. Aber auch der in Niederösterreich gelegene Teil hat es dem Jungautoren angetan. „Ich bin vor rund zwei Jahren an dem verlassenen Grand Hotel vorbeispaziert und habe mich im Anschluss mit der Geschichte des Hotels näher beschäftigt. So ist dann auch die Idee zum jetzigen Buch entstanden“, so Preitler über die Entstehungsgeschichte seines Werkes.

"Alte Sagen und Erzählungen"

zVg

Was die Leser bei „Was der Semmering erzählt“ erwartet? „Viele alte Sagen und Erzählungen rund um ein künstlich geschaffenes Stück Österreichs“, verrät der Autor. Zudem würden die Geschichten noch durch Grafiken und stimmungsvolle Fotos ergänzt werden.

Was sein bereits drittes Buch über den Semmering besonders auszeichnet? „Ich lade die Leser dazu ein, sich auf eine Reise von der steirischen Seite über den Semmeringpass bis vor die Tore der Kaiserstadt zu machen!“, so Preitler.