Neues Heim für Retter. Bergrettung / Nun konnte eine Lösung für das Platzproblem der Bergretter gefunden werden, die Gemeinde stelle auf der Passhöhe ein geeignetes Grundstück zur Verfügung.

Von Karin Egerer. Erstellt am 25. Juni 2014 (10:46)
NOEN, Foto: Bergrettung
So wird die neue Einsatzzentrale der Bergrettung Semmering aussehen. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2015.
Freude und Erleichterung herrscht bei den Kameraden der Bergrettung, allen voran Ortsstellenleiter Robert Halwachs. „Nachdem wir von Bürgermeister Horst Schröttner nun eine schriftliche Zusage über das von der Gemeinde zur Verfügung gestellte Grundstück haben, können wir die bereits vorhandenen Baupläne und Kostenvoranschläge bei der Landesleitung einreichen“, so Halwachs. Gebaut wird ein zweistöckiges, unterkellertes Gebäude mit einer Nutzfläche von 97 Quadratmeter. Im Keller entsteht ein Materialdepot, im Erdgeschoß die Räume für den „Regeldienst“, ein Büro mit Computer, Funk und Telefon, ein Sozialraum, eine Nasszelle und ein Ruheraum.


Im Obergeschoß ist ein Mannschaftsraum für Einsatzbesprechungen oder Schulungen vorgesehen. Die Kosten werden sich um die 200.000 Euro bewegen. Finanziert wird das Projekt von der Landesorganisation, Geldern des Landes NÖ sowie Spenden und eigenen Rücklagen. „Die endgültige Entscheidung, ob – beziehungsweise in welchem Umfang – dieses Projekt umgesetzt wird, liegt bei der Landesleitung, ein Entscheid ist im September zu erwarten.“, so der Ortsstellenleiter.