20 Einkaufswagerl voller Menschlichkeit. Die Lions baten Einkäufer des Merkur-Marktes um Sachspenden: Damit wurde zehn bedürftigen Familien geholfen.

Erstellt am 16. Mai 2018 (05:00)
privat
Leopold Völkerer, Heinz Past, Andreas Friesenbichler und Leander Kapeller freuen sich über die gefüllten Einkaufswagerln.

Wie in den vergangenen Jahren haben die Mitglieder des Lions Clubs Neunkirchen–Schwarzatal zuletzt den ganzen Tag beim Merkur–Markt in Neunkirchen die Kunden ersucht, ein Produkt haltbarer Lebensmittel oder Hygieneartikel mehr zu kaufen und beim Verlassen des Marktes dem Lions Club spenden.

„Die Aktion, die seit vielen Jahren österreichweit bei allen Merkur-Märkten durchgeführt wird, hilft wieder kinderreichen und bedürftigen Familien im Bezirk, den Alltag etwas leichter zu bewältigen. Merkur unterstützt die Lions Benefizaktion auch deshalb, weil die regionale Verankerung der Lions Clubs garantiert, dass Menschen geholfen wird, die auch tatsächlich einer Hilfe bedürfen“, erklärt Präsident Thomas Schober die Hintergründe.

Überwältigendes Sammelergebnis

Das Sammelergebnis in Neunkirchen war auch heuer wieder dank der spendenfreudigen Merkur-Kunden überwältigend.

Es konnten mehr als 20 volle Einkaufswagen Lebensmittel und Hygieneartikel gesammelt und an zehn Familien, darunter mehr als 30 Kinder und Jugendliche, übergeben werden. Das Frauenhaus und das Soziale Wohnhaus wurden ebenfalls unterstützt. Die bedürftigen Personen und alleinerziehenden Mütter wurden gemeinsam mit der Abteilung Jugendwohlfahrt der Bezirkshauptmannschaft ausgewählt. Alle haben minderjährige Kinder zu versorgen.