AMS verwüstet: Einbruchsserie nicht zu stoppen. Die Einbruchsserie in der Bezirkshauptstadt Neunkirchen geht munter weiter: Nach vier Einbrüchen in „Toms Oase“,  zwei weiteren ins Freizeitzentrum und einem Versuch ins Arbeitsmarktservice (AMS) in den vergangenen Wochen schlug der Täter in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwei weitere Male zu: Zielobjekte waren das Arbeitsmarktservice und ein Geschäft in der Wiener Straße.

Von Christian Feigl. Erstellt am 19. Oktober 2018 (15:05)

„Bei uns kam der Täter über eine Scheibe, die er einschlug, ins Gebäude. Danach hat er sich in den Räumlichkeiten ausgetobt und einen hohen Sachschaden hinterlassen“, ist AMS-Bezirksstellenleiter Walter Jeitler verärgert. Im Geschäft in der Wiener Straße wurden kleinere Geldbeträge gestohlen.

Auch bei der Exekutive ist man mittlerweile ziemlich sauer. Da es sich bei den Taten um ein- und dieselbe Handschrift handelt, gehen die Ermittler von einer Person als Täter aus: „Es ist inzwischen wirklich für alle Beteiligten mühsam, aber wir werden alle Anstrengungen unternehmen, damit wir den Mann erwischen“, so Bezirkspolizeikommandant Johann Neumüller.