Edles Tröpferl bei Stadtfest. Der dreifach prämierte Poett 3 wird erstmals beim Neunkirchner Stadtfest zu verkosten sein. Im Jahr 2016 räumte der Wein von Franz Fischer ordentlich ab.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 05. September 2017 (05:00)
Freuen sich, ihr edles Tröpferl beim Stadtfest präsentieren zu können: Franz Fischer gemeinsam mit Sohn Markus (li.).
Philipp Grabner

Offiziell wird er zwar erst Ende September präsentiert, doch die Besucher des Neunkirchner Stadtfestes kommen bereits am kommenden Wochenende in einen besonderen Genuss: Der Poett 3, Jahrgang 2015 von Neunkirchens Winzer Franz Fischer wird bei der dreitägigen Veranstaltung erstmals zu verkosten sein.

Zahlreiche Auszeichnungen

„Und zwar zum einen in der Weinkost, aber auch im Allegro und im Bräuhaus“, wie Fischer im NÖN-Gespräch erzählt. Dass der Wein ein ganz besonders edler Tropfen ist, belegen zahlreiche Auszeichnungen. „Im Jahr 2016 haben wir gleich bei drei Prämierungen die Goldmedaille erhalten. Das gibt es in Österreich wohl nicht so oft und macht mich schon ein bisschen stolz“, meint Fischer.

Dessen Leben ist mit dem Weinbau untrennbar verbunden: „Ich bin quasi damit aufgewachsen und hatte schon immer damit zu tun. Nach wie vor ist es mein Hobby und ich freue mich, wenn aus viel Liebe und Geduld dann gute Produkte entstehen“, so Fischer. Worum es sich bei dem Wein konkret handelt? „Um einen Cuvee aus Blauem Zweigelt, Blaufränkischem und Cabernet Sauvignon“, informiert Fischer.