Einbrecher-Duo wurde festgenommen. Bei 23 Straftaten in NÖ und Wien insgesamt 25.000 Euro mitgehen lassen

Von Redaktion, APA. Erstellt am 18. September 2017 (14:02)
Shutterstock, Photographee.eu
Symbolbild

23 Einbrüche in Wien und Niederösterreich sind einem aus Wien stammenden Duo zugeordnet worden. Die am vergangenen Freitag nach einer Tat in Neunkirchen festgenommenen Männer (27 und 49) sollen dabei insgesamt 25.000 Euro gestohlen haben. Sie waren laut der NÖ Polizei geständig und wurden über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt des Landesgerichtes Wien eingeliefert.

Vom 22. August bis zum 11. September war es zu insgesamt elf Einbruchsdiebstählen in niederösterreichische Filialen einer Friseurkette gekommen. Beamte des Landeskriminalamtes Niederösterreich übernahmen die Ermittlungen. In der Nacht auf Freitag waren Salons in Wiener Neustadt und Neunkirchen das Ziel, wobei Neunkirchen die Endstation war: Nahe des Tatortes hielten Polizisten einen Mann an, der angab, seinen Ausweis im geparkten Fahrzeug zu haben. Dort befand sich nicht nur ein weiterer Mann, im Wagen wurden Einbruchswerkzeug, ein Funkgerät sowie das Diebesgut vom vorangegangenen Coup in Wiener Neustadt sichergestellt. Kriminalisten entdeckten in der Folge im Nahbereich einen Rucksack, der das Diebesgut aus dem Friseurgeschäft, aber auch aus einem Lokal in Neunkirchen, enthielt.

23 Einbrüche nachgewiesen

Im Zuge der weiteren Erhebungen und Einvernahmen wurden den Beschuldigten insgesamt 23 Einbrüche nachgewiesen, davon 14 in Filialen der Friseurkette. Tatorte lagen in Neunkirchen, Pottschach, Bruck an der Leitha, Wien-Floridsdorf, Deutsch Wagram, Vösendorf, Brunn am Gebirge, Baden, Stockerau, Kottingbrunn, Mistelbach, Hollabrunn und Wiener Neustadt.

Der 27-Jährige soll jeweils in die Geschäfte eingedrungen sein, während der 49-Jährige draußen aufpasste. Durch die Straftaten sei auch erheblicher Sachschaden entstanden, so die Landespolizeidirektion.