Feuerwehr musste zu zwei Verkehrsunfällen ausrücken. Zwei Verkehrsunfälle für die FF Neunkirchen Stadt zeitgleich auf der S6 und im Stadtgebiet.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 22. November 2019 (12:23)

Die Stadtfeuerwehr Neunkirchen sowie das Rote Kreuz und die Autobahnpolizei wurden zu einem Verkehrsunfall auf die Semmering Schnellstrasse (S6) bei Neunkirchen gerufen. Zwischen dem Knoten Seebenstein und Neunkirchen kam es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen, wobei ein Pkw zuvor frontal gegen die Leitschiene geprallt ist. Die Beifahrerin des weißen Pkw wurde vom Roten Kreuz erstversorgt und mit Verletzungen ins Landesklinikum Wiener Neustadt gebracht. Die anderen Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon.

Kurz nachdem die Autobahnmannschaft auf der S6 eingetroffen ist, kam über Funk ein weiterer Einsatzbefehl von der BAZ Neunkirchen. In der Johann Rohowetz Gasse kam es auf einer Kreuzung zu einem Zusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem Pkw. Zum freimachen der Verkehrswege wurde die Stadtfeuerwehr von der Polizei angefordert. Vom Einsatzleiter wurden verfügbare Kräfte von der Autobahn abgezogen und zum Einsatz ins Stadtgebiet umbeordert. Bei diesem Unfall blieb es glücklicherweise nur bei Sachschaden. Beide Unfallstellen wurden geräumt und die Fahrbahnen gereinigt. Nach rund einer Stunde konnten alle eingesetzten Kräfte wieder einrücken.