Gipfel zum Stadtpark: "Niemand soll Angst haben". Von FPÖ geforderter Gipfel soll am 18. Dezember 2017 stattfinden. Stadtchef Osterbauer (ÖVP): „Niemand soll Angst haben!“

Von Philipp Grabner. Erstellt am 12. Dezember 2017 (04:50)
NÖN
Bgm. Herbert Osterbauer

Der Stadtpark verliere „immer mehr den Ruf als Naherholungszentrum“, beklagte FPÖ-Gemeinderat Gerhard Scharf im Rahmen der Gemeinderatssitzung. Der Mandatar führte unter anderem „im Gras liegende Scherben, Unrat“, aber auch Drogenprobleme an. „Besorgte Bürger melden sich, daher wollen und werden wir nicht zuschauen, wie unsere Kinder zusätzlichen Gefahren ausgesetzt sind.“ Aus diesem Grund forderte Scharf, einen Stadtparkgipfel einzuberufen.

Gipfel am 18. Dezember

Bürgermeister Herbert Osterbauer (ÖVP) hat noch in der Sitzung zugesagt, dass er einen solchen abhalten wolle. Mittlerweile wurde dafür sogar schon ein Termin gefunden. „Der Gipfel soll am 18. Dezember mit der Polizeiinspektion, der Stadtpolizei, der Bezirkshauptmannschaft sowie allen Fraktionen und der freien Gemeinderätin Christa Wallner stattfinden“, kündigt der Stadtchef an.

Welche Themen sollen dabei angesprochen werden? Osterbauer dazu: „Ich möchte gerne von allen Beteiligten wissen, was ihnen in letzter Zeit aufgefallen ist, wo es Probleme gibt.“ Er wolle dafür sorgen, dass „niemand im Stadtpark Angst hat“. Einzäunen wolle er den Park allerdings nicht, „das halte ich für keine gute Idee!“

Umfrage beendet

  • Ist ein Stadtpark- Gipfel notwendig?