Holzplatz wird nun doch rasch saniert. Aus Sicherheitsgründen wird die desolate Fahrbahn nun doch erneuert. Asphalt oder Pflastersteine als Diskussionsthema.

Von Christian Feigl. Erstellt am 10. Mai 2019 (04:13)
Feigl
Günther Kautz hatte eine umgehende Sanierung aus Sicherheitsgründen gefordert.

Also nun doch! Entgegen der Ankündigung der Stadtverantwortlichen, den Holzplatz im Rahmen eines Gesamtkonzeptes erst 2020 zu sanieren (die NÖN berichtete), wird nun die Fahrbahn doch noch jetzt in Angriff genommen: „Wir haben uns die Situation mit Experten vor Ort angesehen und es ist wirklich gefährlich und herrscht dringender Handlungsbedarf“, so ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer, der damit auch einer Forderung der SPÖ nach dringender Sanierung nachkommt. Vor allem auch deshalb, um bei etwaigen Unfällen sich nicht mit Haftungsansprüchen herumschlagen zu müssen.

Nach einer internen Besprechung, wo letzte Details geklärt werden , soll der Termin für den Startschuss bekannt gegeben werden. Unternehmervereinsobmann-Stellvertreter und Anrainer Rudi Grubich würde befürworten, dass man die Fahrbahngestaltung mit Pflastersteinen wieder herstellt: „Eine Asphaltschicht würde das harmonische Bild stören!“ Osterbauer: „Das ist eine finanzielle Frage, wir werden uns das anschauen!“

Bei der NÖN-Online-Umfrage sprachen sich 50 Prozent für eine rasche Sanierung aus.