Meranerplatz wird neu gestaltet. Nach dem Brunnenplatz und den Plänen am Holzplatz wird auch die Örtlichkeit im Steinfeld runderneuert werden.

Von Christian Feigl. Erstellt am 07. August 2019 (04:34)
Brigitte Hozang
Viel Grünraum, ein Weg, Brunnen und Sitzgelegenheiten werden den Platz attraktivieren.

Nach der Sanierung des Brunnenplatzes und der geplanten des Holzplatzes, soll mit dem Meranerplatz nun auch ein dritter Treffpunkt in der Stadt einen optischen Aufputz bekommen.

„Nachdem wir dort die Fahrbahn sanieren müssen, möchten wir gleich eine Gesamtlösung machen“, erklärt ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer die Beweggründe. Dass hinter dem geplanten Projekt auch die Grünen und die Opposition in Form der SPÖ stehen würden, bestätigt auch SPÖ-Stadtrat Günther Kautz: „Eine Gesamtlösung macht hier auch Sinn und Stadtratskollegin Andrea Kahofer hat auch Initiative ergriffen und bei einer Expertin des Landes Lösungsvorschläge erarbeiten lassen.“

Brigitte Hozang
Eine Luftansicht der zukünftigen Gestaltung des Meranerplatzes.

Nach diesen Plänen soll der Platz vor allem auch optisch aufgewertet werden: „Es wird einen kleinen Weg, Sitzgelegenheiten und einen Brunnen geben“, so Kautz. Allerdings müssen dafür auch drei Bäume weichen, es gibt aber Ersatzpflanzungen. Auch das dortige Denkmal für den Armenarzt Josef Berr wird laut dem Stadtchef revitalisiert. Durchgeführt sollen die Arbeiten Ende August beziehungsweise Anfang September werden. Derzeit sind die Verantwortlichen am Erheben der genauen Kosten, laut Schätzungen dürfte sich das Projekt mit etwa 60.000 Euro im Budget niederschlagen.