Moped und Rettung stießen zusammen: Burschen verletzt. Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmorgen in Neunkirchen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 11. Mai 2019 (09:36)
Shutterstock.com, Lesterman
Symbolbild

Ein Verkehrsunfall auf der Südautobahn A2 führte Samstagmorgen zu einem schweren Folgeunfall in Neunkirchen, in den ein Rettungsauto der Bezirksstelle Neunkirchen sowie ein Moped mit zwei Burschen verwickelt waren. Der Rettungswagen war gegen 6.30 Uhr auf der B 17 zu dem Einsatz auf die Südautobahn unterwegs, der Lenker hatte Folgetonhorn und Blaulicht aktiviert.

Im Bereich mit der Kreuzung zur Schubertstraße hatte der Rettungswagen Nachrang, übersetzte bis zur Mitte –musste aber aufgrund der Verkehrssituation anhalten. „Ein aus der Schubertstraße kommendes Auto konnte noch vorbeifahren, ein mit zwei Burschen besetztes Moped fuhr jedoch seitlich in unser Fahrzeug“, informiert Rot Kreuz-Bezirkskommandant Michael Baci die NÖN.

Das in den Unfall involvierte Rot Kreuz-Team übernahm noch an Ort und Stelle die Erstversorgung. Beide Burschen aus Neunkirchen wurden ins Krankenhaus gebracht. „Alle Beteiligten hatten Glück im Unglück: So wie es aussieht, sind beide Unfallopfer mit leichten Verletzungen davongekommen“, so Baci. Den Einsatz beim Unglücksort übernahm der Notarzthubschrauber.