Müllsammelaktion: SPÖ wird zum Saubermacher. Neunkirchner Bevölkerung wird zum Mitmachen aufgerufenund die Teilnehmer können Gastrogutscheine um 25 Euro gewinnen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 05. März 2021 (04:34)
Die SPÖ-Vertreter Wolfgang Jahrl und Andrea Kahofer bei der Präsentation ihrer Aktion.
SPÖ

Weil die Müllberge in der Stadt wachsen und die jährliche Flurreinigung wegen der Pandemie in gewohnter Form nicht möglich ist, hat sich die SPÖ zu einer ungewöhnlichen Aktion entschlossen: Sie lädt die Bevölkerung ein, bei der Reinigung der Stadt selbst aktiv zu werden und verlost unter den Beteiligten Konsumationsgutscheine bei Wirten.

„Da unsere schöne Gemeinde, ob nun Plätze, Straßen oder freie Naturflächen, zunehmend mit Müll verunstaltet wird, wollen wir mit dieser Aktion auf diese Situation aufmerksam machen. Einerseits starten wir damit den Frühjahrsputz, andererseits soll sie auch bewirken, dass dieses Problem im Bewusstsein mehr Beachtung findet: Bei den Verursachern, aber auch bei den politisch verantwortlichen Personen“, erklärt Stadt- und Bundesrätin Andrea Kahofer die Hintergründe der Aktion.

Und so funktioniert sie: Der Aktionszeitraum läuft den ganzen Monat März, alle Fotoeinsendungen des gesammelten Mülls mit Kontaktangabe, die bis zum 31. März einlangen, nehmen an der Verlosung der 25 Euro-Gastrogutscheine teil. „Für die Abholung der gesammelten Müllsäcke ist gesorgt, allerdings muss dazu unbedingt der Standort, an welchem die gesammelten Schätze abgestellt werden, bekannt gegeben werden“, so Kahofer.

Hintergrund der Idee: Umwelt und Gastronomie sollen gleichsam profitieren.