Neuer Umweltgemeinderat hat viel vor. Johann Gansterer, Klubobmann der Grünen, übernimmt das Amt von Christian Humhal (ÖVP).

Von Philipp Grabner. Erstellt am 11. Dezember 2017 (08:27)
Philipp Grabner
Johann Gansterer bei der Gemeinderatssitzung am Montag der Vorwoche.

Weil Gemeinderat Christian Humhal (ÖVP) demnächst Baudirektor wird (die NÖN berichtete bereits), wurde Johann Gansterer, Klubobmann und Gemeinderat der Neunkirchner Grünen, zum neuen Umweltgemeinderat gewählt. Bei seiner Wahl gab es drei Streichungen.

Gansterer, der auch als Bezirkssprecher der Grünen tätig ist, hat sich vieles vorgenommen, freut sich auf eine gute Zusammenarbeit mit Umweltstadträtin Andrea Kahofer (SPÖ) und Baudirektor Christian Humhal. Für seine Arbeit hat er sich einen „Drei-Punkte-Plan“ zurecht gelegt. Gansterer möchte 52 neue Baumpflanzungen im Jahr 2018 vornehmen, wie er konkretisiert: „Als Garten- und Landschaftsgestalter sind mir die städtischen Grün- und Freiräume ein besonderes Anliegen. Daher werde ich in Zusammenarbeit mit der zuständigen Stadtgärtnerin eine umfassende Baumpflanzaktion starten. Ziel ist es, durchschnittlich in jeder Woche des Jahres 2018 einen Baum zu pflanzen.“

Außerdem habe er sich vorgenommen, ein „e-Carsharing-Modell“ in Neunkirchen aufzubauen. „Interessierte sollen sich bitte direkt bei mir melden“, so Gansterer. Außerdem möchte der Grüne die Energiebuchhaltung vorantreiben und einen Energiebericht erstellen, wie er sagt.