Über 3.100 Euro bei Lions-Benefiz- Cup gespendet. Der 1. Neunkirchner Eisschützenklub holte sich den Gesamtsieg bei Benefiz- Cup der Lions. Die Spenden gingen an das Kinderschutzzentrum sowie an das Frauenhaus.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 02. Februar 2018 (05:00)
Johannes Authried
NÖN Redaktionsleiter-Stellvertreter Philipp Grabner, Obmann Hans-Peter Zeissl, Kinderschutzzentrum „möwe“-Leiterin Sacha Hoogenboom, Frauenhaus-Leiterin Barbara Prettner, Kassier-Stellvertreter Karl Lanz und Lions-Präsident Thomas Schober bei der Übergabe.

Ganze 62 Teams nahmen im Dezember 2017 am traditionellen Lions-Benefiz-Cup teil – darunter viele Vertreter aus Politik und Wirtschaft, den Firmen und zahlreicher Vereine.

Den Gesamtsieg konnte sich heuer der 1. Neunkirchner Eisschützenklub holen – er kam dem Durchschnitt aller Mannschaften am nächsten. Den zweiten Platz holte sich das Team „Wir Neunkirchnerinnen“.

Das Sieger-Team konnte das Preisgeld, vermehrt um eine Spende des Teams „BNI Titanen1“, insgesamt 3.130 Euro, für einen guten Zweck vergeben. „Der Gewinner darf grundsätzlich entscheiden, wem damit geholfen wird. Es muss aber natürlich einem sozialen Zweck zugute kommen“, erklärt Leopold Völkerer vom veranstaltenden Lions Club.

Nächste Aktion bereits in Planung

Insgesamt 2.130 Euro erhielt im Rahmen der feierlichen Spendenübergabe im Restaurant Osterbauer nun das Kinderschutzzentrum „Möwe“, 1.000 Euro erhielt das Frauenhaus Neunkirchen. Die NÖN begleitete den Cup auch heuer wieder als Medienpartner.

Die Lions bereiten sich nun bereits intensiv auf die nächste Aktion vor, bei der etwa für kinderreiche Familien Lebensmittel vor der „Merkur“-Filiale gesammelt werden.