Umzug für Pfarrkindergarten steht bevor. Im Sommer siedeln Kids und Pädagogen in die neuen Räume, noch nutzt man das Ausweichquartier.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 20. Juni 2019 (05:34)
zVg
Das Team des Pfarrkindergartens: Elisabeth Brunflicker, Maria Stangl, Barbara Köver, Hermine Nöhrer, Melanie Puchegger, Lisa Spreitzhofer und Gertrude Berl.

Schön langsam wird es ernst für die Kinder und Pädagogen des Pfarrkindergartens Pater Kolbe Neunkirchen: Noch im Sommer ist die Übersiedelung in den neu gebauten Kindergarten mit drei architektonisch gestalteten Gruppen geplant – samt Hochebenen, Waschräumen, Garderoben sowie einem Bewegungsraum und einem großen Garten. Aktuell befindet sich das „Ausweichquartier“ ja bei der Mühlfeldvolksschule. „Hier gilt der Stadtgemeinde ein besonderer Dank, dass wir hier sein dürfen“, so Hermine Nöhrer, die Leiterin des Kindergartens, im NÖN-Gespräch.

Pünktlich am 2. September soll der Pfarrkindergarten Pater Kolbe dann wieder am gewohnten Standort – in der Brevilliergasse 12 – seine Pforten öffnen – mit einer Besonderheit: „Erstmals öffnen sich unsere Tore auch für eine Kleinkindergruppe. Dann werden also Kinder ab einem Alter von zwölf Monaten unsere Familie bereichern“, freut sich die Kindergartenchefin schon jetzt.

Allgemein lege man nach wie vor „besonderen Wert auf die Vermittlung religiös-christlicher Werte“, das Feiern von Festen im Jahreskreis sowie das Pflegen christlicher Traditionen, betont sie. Mehr Infos zum Pfarrkindergarten finden Sie unter: www.pater-kolbe.at