Wechsel an der Lions-Club-Spitze. Jörg Dallner ist der neue Präsident der Neunkirchner Löwen: In seiner Jugend war er beim Diskuswurf unter den drei Besten der Welt.

Von Christian Feigl. Erstellt am 30. Juli 2020 (05:15)
Sekretär Leopold Völkerer mit seinem neuen Präsidenten Jörg Dallner.
Christian Feigl

Mit Juli wechselte auch traditionell der Vorsitz im Lionsclub Neunkirchen- Schwarzatal: Bauunternehmer Jörg Dallner aus St. Johann hat das Zepter von Hannes Reisner übernommen.

Zu einem Zeitpunkt, wo die karitative Vereinigung vor schwierigen Herausforderungen steht: „Corona ist auch an uns nicht spurlos vorbeigegangen, es gab keine Treffen und auch unsere Spendenaktionen mussten wir stark einschränken. Zudem hätten wir heuer unser 50-jähriges Jubiläum gefeiert“, so der 45-jährige zweifache Familienvater. Dennoch blickt er voller Tatendrang in die Zukunft: „Ich will ein wenig jungen Spirit reinbringen und einige Dinge ausprobieren“, erzählt er im Gespräch mit der NÖN. Derzeit umfasst dieser 36 Mitglieder.

Der neue Präsident war in seiner Jugend übrigens ein begnadeter Leichathlet: „Im Nachwuchs war ich beim Diskuswurf unter den Top Drei der Welt.“ Doch der Beruf habe letztendlich neue Schwerpunkte in seinem Leben gesetzt. Dennoch bewegt er sich noch gerne in der Natur und besitzt seit kurzem auch einen mobilen Hühnerstall: „Acht Eier haben wir bereits verwerten können!“