Sylvia Kögler folgt Hans Hechtl. Die Sozialdemokraten des Bezirks Neunkirchen stellen die personellen Weichen für die Nationalrats- und Landtagswahl.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 01. Juni 2017 (16:11)
SPÖ Neunkirchen

Nach dem Rückzug des langjährigen Nationalratsabgeordneten Johann Hechtl fiel am Dienstag die Vorentscheidung für die Spitzenpositionen der Sozialdemokraten bei den kommenden Wahlen. Landtagsabgeordneter Bgm. Rupert Dworak wurde klar vom SPÖ Bezirksvorstand mit 100 Prozent an die Spitze der Landtagswahlliste gewählt. Ebenso wurde die Grafenbacher Bürgermeisterin Sylvia Kögler mit rund 96 Prozent Zustimmung als Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl nominiert.

Dworak hielt zur Wahl fest: „Der SPÖ-Bezirksvorstand hat in einer geheim durchgeführten demokratischen Abstimmung festgelegt, dass künftig jeweils ein Mann und eine Frau für den Bezirk Neunkirchen die politischen Ämter in den beiden gesetzgebenden Körperschaften Landtag und Nationalrat ausüben soll, mit der Vorwahl sind die personellen Weichen gestellt.“

Am 19. Juni wird das Ergebnis des Bezirksvorstandes den Delegierten der Bezirkskonferenz zur Abstimmung vorgelegt und es werden auch die politischen Schwerpunkte für die Zukunft vorgestellt. Landeshauptfrau-Stellvertreterin Karin Renner wird als Ehrengast und Hauptreferentin erwartet. Dworak betonte: „Nach dem eindeutigen Ergebnis der Vorwahlen gehe ich davon aus, dass die beiden Listen auch bei der Bezirkskonferenz eine hohe Zustimmung bekommen werden.“