Neunkirchen

Erstellt am 18. Januar 2017, 05:00

von Christian Feigl

Kunden belohnen Freundlichkeit mit Preisen. Kunden können wieder ihre beliebtesten Firmen und Mitarbeiter wählen. Gewinnspiel bei Verleihung.

Pixabay

Noch bis 20. Jänner können Kunden in Neunkirchen die freundlichsten Verkäufer wählen. Auf den Gewinner wartet eine besondere Auszeichnung: Der „Mercator“ (das lateinische Wort für Kaufmann), der heuer zum zweiten Mal verliehen wird.

"Lokale Wirtschaft sichert Arbeitsplätze"

zVg

Gewählt wird bereits seit dem 4. Dezember, in den Geschäften wurden dementsprechende Boxen für die Stimmzettel aufgestellt. „Wir wollen damit Kundenbindung und persönliche Betreuung in den Vordergrund stellen. Die lokale Wirtschaft sichert zahlreiche Arbeitsplätze im Ort. Mit dieser Aktion werden Personen, die diese Arbeitsplätze mit Leben und mit Freundlichkeit füllen, vor den Vorhang geholt“, erklären die beiden Obmann-Stellvertreter des Unternehmervereins Franz Feilhauer und Herbert Auer gegenüber der NÖN.

Der „Mercator“ wird in vier Kategorien vergeben: Handel, Gewerbe, Dienstleistungen ab sechs Dienstnehmer, Klein und Mittelunternehmen bis fünf Dienstnehmer und die Gastronomie. Und es gibt einen Sonder-Preis für die freundlichste Firma. Auch die Kunden haben etwas davon: Als Dank für ihre Teilnahme werden unter den Einsendungen Preise im Wert von mehr als 1.500 Euro in Form von Neunkirchner Einkaufstalern ausgelost.

„Hundertwasser“-Pokal wird verliehen

Der Preis für die Gewinner wurde vom Neunkirchner Künstler Franz „Hundertwasser“ Strebinger geschaffen. Er stellt einen Pokal mit den Wappen der Stadt Neunkirchen und dem Logo des Wirtschaftsvereins dar, auf der Spitze thront der Schutzpatron der Kaufleute, der Mercator.

Auch der Wirtschaftsbund beteiligt sich an der 2015 ins Leben gerufenen Aktion. „Es ist besonders erfreulich, dass die Wirtschaft einen Schulterschluss zeigt. Das ist ein großartiges Zeichen der Zusammenarbeit“, so Wirtschaftsbundobmann Wolfgang Kessler, „Freundlichkeit kann man nicht downloaden. Persönliche Beratung kann man nicht anklicken. Daher stehen wir gerne hinter dem Konzept.“ Die große Schlussveranstaltung mit Prämierung der Preisträger und Rahmenprogramm mit dem Mercator findet übrigens am Freitag, 27. Jänner, ab 18.30 Uhr am Holzplatz statt.