Neunkirchner Trafik übersiedelte. Unternehmerin Michaela Paar verlegte ihren Standort in die ehemalige Trafik Brandstätter in der Stockhammergasse.

Von Thomas Wohlmuth. Erstellt am 09. April 2021 (04:12)
Mitarbeiterin Susanne Worel und Inhaberin Michaela Paar haben natürlich auch die Neunkirchner NÖN im Sortiment.
Wohlmuth, Wohlmuth

Viel Betrieb herrschte beim NÖN-Besuch in der Trafik von Michaela Paar, laufend kamen und gingen Kunden, die von ihrer Mitarbeiterin Susanne Worel stets freundlich bedient wurden, während die Inhaberin die letzten notwendigen Arbeiten in ihrem neuen Geschäftslokal erledigte. Seit dem 29. März hat die gelernte Speditionskauffrau, die seit 2019 ihre Trafik in der Triesterstraße betrieben hatte, nun ihre beruflichen Zelte in der Stockhammergasse aufgeschlagen.

„Ich bekam das Angebot von der Monopolverwaltung hierher zu wechseln, weil mein Vorgänger Martin Brandstätter eine Trafik in Reichenau übernimmt. Da habe ich natürlich zugesagt, da die Räumlichkeiten größer sind und ich den Kunden mehr Auswahl bieten kann“, erzählt die Trafikantin und eilt kurzfristig hinter das Verkaufspult, um ihre Angestellte zu unterstützen.

Neben dem Standardsortiment wird es am Standort in der Stockhammergasse weiterhin eine große Auswahl an Zigarren geben. „Da müssen wir eh noch viel lernen, aber wir möchten für die Kunden möglichst wenig ändern“, erläutert Michaela Paar ihre Philosophie. Dazu gehört auch, dass sie sehr bemüht ist, alle Sonderwünsche der Kunden zum Beispiel bei Zeitschriften, die nicht im Sortiment sind, zu erfüllen.

In Michaela Paars ehemalige Geschäftsräumlichkeiten wird übrigens keine Trafik mehr einziehen, da die Monopolverwaltung den Standort nicht weiter betreiben will. Das bedauern etliche Stammkunden zwar, es hindert sie aber nicht daran, zu ihrer Lieblingstrafikantin einen etwas weiteren Weg zu gehen.