Punsch und Palatschinken bei der Neunkirchner NÖN. Das Team der NÖN sammelte im Rahmen der Veranstaltung am Holzplatz Spenden für den guten Zweck - auch Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz war mit dabei!

Von Tanja Barta, Christian Feigl, Philipp Grabner und Johannes Authried. Erstellt am 06. Dezember 2019 (21:19)

Punsch oder Glühwein, Kekserl oder Palatschinken – all das und mehr gab es beim dritten „Neinkirchner Nochtmoarkt“ am Holzplatz vor dem NÖN-Büro – die Redaktionsmannschaft um Tanja Barta, Burgi Pfeifhofer, Sabine Spritzendorfer, Johannes Authried, Philipp Grabner sowie Christian Feigl konnte dabei zahlreiche Gäste bewirten. Die Einnahmen gehen an einen guten Zweck – sie werden der Aktion „…ein Stück Ferien“ der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen zur Verfügung gestellt.

Nicht entgehen ließen sich das Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, die Leiterin der Jugendwohlfahrt Michaela Schneidhofer, die Landtagsabgeordneten Hermann Hauer (ÖVP) und Jürgen Handler (FPÖ), ÖVP-Bürgermeister Herbert Osterbauer, eine Abordnung der Ternitzer ÖVP rund um Stadtrat Karl Pölzelbauer, Neunkirchens Grüne-Vizebürgermeister Martin Fasan sowie die Stadträte Peter Teix, Armin Zwazl (beide ÖVP) und Günther Kautz (SPÖ), die Gemeinderätinnen Gerlinde Metzger und Silvia Grasinger (SPÖ), Gerichts-Vorsteher Helmut Bruckmüller, Nachbar Leopold Völkerer und viele andere.

Organisiert wurde der „Nochtmoarkt“ auch diesmal wieder von „Cult Italia“-Chef Rudi Grubich – unter anderem schaute auch der Nikolaus vorbei und verteilte seine Gaben.