Gemeinde richtet Spendenkonto ein. Nach der Hochwasserkatastrophe gibt es nun die Möglichkeit, Betroffene zu unterstützen.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 24. Juni 2018 (07:43)
Christian Feigl

Die schweren Unwetter haben die Feistritztalgemeinde Otterthal besonders schwer getroffen. Aktuell laufen noch die Aufräumarbeiten, wie Bürgermeister Karl Mayerhofer (ÖVP) auf NÖN-Anfrage mitteilt: „Hauptsächlich wird noch sehr viel gebaggert, zahlreiche Privatinitiativen laufen.“

Christian Feigl
Bgm. Karl Mayerhofer

Wie hoch die tatsächliche Schadenssumme ist, kann der Ortschef hingegen noch nicht sagen. Um den vom Hochwasser betroffenen Gemeindebürgern unter die Arme greifen zu können, hat der Gemeinderat der Gemeinde Otterthal inzwischen ein Spendenkonto eingerichtet. Damit soll garantiert werden, dass das Geld direkt bei den Betroffenen ankommt.

Hier kann gespendet werden:

„Hochwasseropfer Otterthal“

Raiffeisenbank NÖ-Süd Alpin: IBAN AT54 3219 5004 0190 0273