Gewinner des Fotowettbewerbs stehen fest. Drei Motive überzeugten beim Rennen um das beste Motiv. Als Preis erhielten sie Gastronomie- und Einkaufsgutscheine.

Von Nadine Gasteiner. Erstellt am 13. Juni 2021 (05:10)
440_0008_8098073_neu23ng_foto_gewinner.jpg
Gewinnerfoto: Harald Wanek überzeugte mit einer morgendlichen Aufnahme der Marktgemeinde.
Harald Wanek, Harald Wanek

Die Marktgemeinde Payerbach veranstaltete in den letzten Monaten einen Fotowettbewerb. Hierfür konnte man frei ein Motiv aus der Ortschaft wählen. Gleich, ob Landschaft, Gebäude oder Menschen − der Kreativität konnte freier Lauf gelassen werden.

440_0008_8098053_neu23ng_fotowettbewerb.jpg
ProPayerbach-Bürgermeister Edi Rettenbacher, ProPayerbach-Vizebürgermeister Jochen Bous, Gewinner Harald Wanek und Daniela Dürr.
Gemeinde

Organisator und ProPayerbach-Vizebürgermeister Jochen Bous appellierte an die Bevölkerung, die verschiedenen Motive des Ortes an die Gemeinde zu senden. Als Gewinn gab es Gastronomie- und Einkaufsgutscheine geltend für die Payerbacher Wirtschaft. Insgesamt 76 Fotos wurden der Gemeinde zugesandt. Um den Gewinner beziehungsweise die ersten drei Plätze zu ermitteln, bewertete eine Jury, bestehend aus allen Gemeinderäten sowie fachkundigen Payerbachern, die Motive.

Orientiert habe man sich hierbei am Punktesystem des Eurovision Songcontests, wie Bous erklärt. Der erste Platz ging an Harald Wanek für seine morgendliche Aufnahme der Gemeinde. Platz zwei ging an Daniela Dürr für ihr winterliches Motiv und den dritten Platz konnte sich Klaus Helnwein sichern, der mit einem Foto des Viaduktes überzeugte.

„Die ersten drei haben sich wirklich abgehoben. Viele Fotos haben viele Punkte bekommen, aber die Ausgezeichneten haben verdient gewonnen“, betont Bous. Die Gewinnerfotos wird man auf der Homepage der Gemeinde bestaunen können. Vorerst ist kein weiterer Fotowettbewerb geplant, doch Bous meint, dieser habe definitiv Wiederholungscharakter.