Schallplatten zurück in die Gegenwart holen. Anton Haberler möchte die früher sehr begehrten Schallplatten wieder zurück in das heutige Zeitalter holen.

Von Tanja Barta. Erstellt am 24. November 2017 (05:53)
NOEN, Barta
An die 10.000 Schallplatten befinden sich derzeit im neuen Laden von Anton Haberler.

Es war zur Zeit der „Neuen Deutschen Welle“, als Anton Haberler seine ersten Schallplatten gekauft hat. Jahrzehnte später eröffnet der NEOS-Gemeinderat einen Laden, in dem er genau diese verkaufen will.

„Der Trend ist wieder da. Wir sehen es an unseren Besuchern. Hier sind wirklich alle Altersgruppen vertreten“, freut er sich, dass die runden Vinyl-Platten wieder bekannter werden. Obwohl das neue Geschäft nicht unbedingt das größte ist, haben hier rund 10.000 Schallplatten ein neues Zuhause gefunden. „Ich habe drei komplette Sammlungen gekauft. Meine eigene ist hier nicht einmal dabei“, muss Haberler etwas schmunzeln.

Großes Spektrum an Musikrichtungen

Er selbst hat mit 15 Jahren die Liebe zu den Tonträgern entdeckt. „Damals habe ich nur bestimmte Richtungen gesammelt. Ich bin dann aber draufgekommen, dass es bei Schallplatten keine Richtung gibt, die es nicht wert ist, gesammelt zu werden“, so der Musikliebhaber.

Haberler möchte seinen Kunden nicht nur ein großes Spektrum an Musikrichtungen bieten, sondern auch bei der Suche nach bestimmten Platten helfen: „Wenn jemand Hilfe bei der Suche braucht, einfach nur melden!“