Schweizer Ski-Asse auf Sommerfrische. Prominente Gäste in Puchberg am Schneeberg: Abfahrtsweltmeisterin Corinne Suter und Jasmine Flury trainierten während einer Woche im Schneebergland.

Von Peter Gerber Plech. Erstellt am 19. Juli 2021 (20:17)

Eine besondere Art der „Sommerfrische“ genossen zwei Schweizer Skirennfahrerinnen in den letzten Tagen. Der in Puchberg lebende Konditionstrainer Peter Eichberger hatte Abfahrtsweltmeisterin Corinne Suter und Jasmine Flury in seine Wohngegend eingeladen. In Puchberg am Schneeberg pendelten Jasmine Flury und Abfahrtsweltmeisterin Corinne Suter während einer Woche täglich zwischen hartem Konditionstraining und relaxter „Sommerfrische“ hin und her.

Weil das Thermometer dabei mehrfach die 30-Grad-Marke überschritt, verloren die beiden Skiasse nicht nur beim morgendlichen Intervall-Training auf dem Ergometer in einem umfunktionierten Raum im Hotel Schneeberghof, sondern auch bei erholsameren Aktivitäten auf dem E-Bike, beim Trampolinspringen oder auf einem Pferderücken viele Schweißtropfen.

„Ich bin sehr zufrieden mit den beiden Athletinnen“, zieht Peter Eichberger  Fazit. „Wir haben uns gut auf den Winter vorbereitet und ich bin überzeugt, dass die beiden nicht nur die PS, sondern auch die auf dem Ergometer geleisteten Watt im Winter auf die Piste bringen werden.“ Einen besonderen Dank richtete Eichberger an das Personal und die Leitung des Hotels Schneeberghof und an die Tiere und Menschen vom Halmerhof.

Mehr dazu auch in der nächsten Print-Ausgabe der Neunkirchner NÖN!