Andrang bei Konzert: 7.165 Euro für Kirche erspielt. Die Gardemusik Wien sorgte in Puchberg für eine volle Schneeberghalle. Der Reinerlös geht an das Elisabethkircherl.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 19. Februar 2018 (11:29)
Philipp Grabner
ÖVP-Landtagsabgeordneter Hermann Hauer, Obmann Martin Hausmann, Dechant Wolfgang Berger, Oberst Michael Rauscher und SPÖ-Bürgermeister Florian Diertl freuten sich über den gelungenen Abend.

Bis auf den letzten Platz gefüllt war am Freitagabend die Schneeberghalle in Puchberg. Und das dürfte wohl zwei Gründe gehabt haben: Zum einen spielte die Gardemusik Wien auf, die für ihre hervorragenden Klänge bekannt ist. Zum anderen wird der Reinerlös der Veranstaltung in die Revitalisierung des Elisabethkircherls am Schneeberg investiert, die NÖN Neunkirchen berichtete.

ÖVP-Gemeinderat Martin Hausmann, der in seiner Funktion als Obmann des Kulturvereins Puchberger Bläserensemble zu dem Event einlud, freut sich über das riesige Interesse: „Natürlich bin ich höchst zufrieden mit den Besucherzahlen, rund 550 Personen waren mit dabei.“ Die Einnahmen des Konzertes belaufen sich auf 7.165 Euro, die für das Kircherl am Schneeberg verwendet werden.