Bäume umgeschnitten. Während viele Puchberger die Baumrodungen im Kurpark im Zentrum zur eigenen Sicherheit begrüßen, regt sich auch Ärger.

Von Petra Stückler. Erstellt am 30. Mai 2015 (06:05)
NOEN, Stückler
Der Puchberger Kurpark ist trotz des Fehlens von rund 20 Bäumen noch immer ein Schmuckstück und wird derzeit neu gestaltet.

,,Es war keine Nacht- und Nebelaktion, sondern unsere Gemeindemitarbeiter haben einige Baumgruppen nach und nach fachmännisch entfernt“, erzählt SPÖ-Bürgermeister Michael Knabl über die Entfernung der kranken oder toten Baumriesen im malerischen Puchberger Kurpark im Zentrum des Ortes.

Auch sein Gemeinderatskollege, ÖVP-Fraktionsführer Martin Hausmann, pflichtet ihm bei: „Es ist alles rechtens abgelaufen. Es herrschte Gefahr in Verzug, es wurde im Vorfeld alles genau mit uns abgesprochen.“ Von einer Neugestaltung erzählt der SPÖ-Bürgermeister, und dass die Bäume, die jetzt schon wieder gepflanzt wurden, den Blick in den Park gewährleisten sollen, aber auch genügend Schatten bieten werden, wenn sie einmal gewachsen sind. Schon vor zwei Jahren wurde die Bevölkerung darüber informiert, dass einige Baumriesen geschlägert werden müssen, jetzt war es so weit.