Person im Gleisbereich von Pkw erfasst. Im Bereich des Bahnübergangs bei der B 26 wurde eine Person von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert. Die ÖBB stellte den Zugverkehr ein, die verletzte Person wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 06. November 2019 (09:23)
EINSATZDOKU - TEAM  /  - einsatzdoku.at

Dienstagabend gegen 18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Puchberg am Schneeberg zu einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße B 26 im Ortsgebiet gerufen. Im Bereich des Bahnübergangs wurde eine Person von einem Pkw erfasst und zu Boden geschleudert, wie die Plattform „Einsatzdoku.at“ berichtete.

Seitens der ÖBB wurde umgehend der Zugverkehr eingestellt und die Strecke gesperrt, da in der Erstmeldung die Rede davon war, dass sich der Unfallwagen im Gleisbereich befinden würde. Vom Roten Kreuz wurde die Versorgung der schwerverletzten Person in Zusammenarbeit mit einer Notärztin durchgeführt. Für den schnellen und schonenden Abtransport wurde der Notarzthubschrauber nachgefordert, welcher die schwerverletzte Person ins Krankenhaus flog.

Der Lenker des Pkw wurde ebenfalls zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht. Die Aufgabe der Feuerwehr Puchberg, welche mit zwei Fahrzeugen und 14 Mitgliedern im Einsatz stand, bestand darin, die Unfallstelle abzusichern, Verkehrsregelung, eine Ausleuchtung für den Hubschrauber zu schaffen und den Rettungsdienst zu unterstützen. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden. Die Unfallursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.