Neueröffnung in Ternitz: Bewusst einkaufen. Brigitte Puchegger will in Ternitz mit Second Hand und Vintageprodukten punkten.

Von Tanja Barta. Erstellt am 15. Februar 2020 (06:13)
Momentan sieht in der Hauptstraße 28 noch alles nach einer Baustelle aus, am 21. Februar will Brigitte Puchegger hier ihr „Textilwunder“ eröffnen.
Tanja Barta

Mit Brigitte Puchegger gibt es in der Stahlstadt nun eine weitere Dame, die den Sprung in die Selbstständigkeit wagt. In der Hauptstraße 28 wird sie am 21. Februar das „Textilwunder“ eröffnen.

Mit ihrer Geschäftsidee kann Puchegger nicht nur das machen, was sie liebt, sondern tut auch dem Klima etwas Gutes. „Bei mir findet man nur Second Hand, Vintage oder auch Upcycling-Produkte. Die mache ich sogar selbst, meistens aus Jeansprodukten“, erzählt Puchegger.

Auch bei der Einrichtung ihres neuen Geschäftes gibt es keine neuen Möbel. „Hier achte ich ebenfalls darauf, dass alles Second Hand ist. Lediglich drei Kleiderständer habe ich neu bestellen müssen. Sonst ist alles bereits aus zweiter Hand“, erzählt die Selbstständige.

Wie es überhaupt zu der Idee eines eigenen, kleinen Ladens gekommen ist? „Die Idee hat sich schon seit längerem immer weiter entwickelt. Ich habe früher beim Sozialmarkt in Ternitz gearbeitet und gesehen, wie viel Kleidung eigentlich weggeschmissen werden muss“, so Puchegger.

Gekauft werden kann bei ihr ab 21. Februar nur Damenkleidung. „Für Kinder oder Herren gibt es bei mir leider nichts. Aber dafür verkaufe ich neben der Damenkleidung auch Tischdeckerl oder Polsterüberzüge“, so Puchegger. Am Eröffnungstag geht es um 14 Uhr los.