Raxgebiet bleibt Corona-Hotspot im Bezirk Neunkirchen. Die Infektionszahlen jener Personen, die sich mit Covid-19 angesteckt haben, sind in den bisher schon sehr belasteten Gemeinden Reichenau und Payerbach weiter nach oben geklettert.

Von Tanja Barta. Erstellt am 30. März 2020 (14:48)
Reichenau
Tanja Barta

In den letzten Tagen haben sich die beiden Rax-Gemeinde Reichenau und Payerbach als Hotspot des Bezirks in der Coronakrise herauskristallisiert.

Derzeit gibt es in Reichenau (Stand 14 Uhr) 51 Infizierte. In der Nachbargemeinde Payerbach haben insgesamt 14 Personen das Coronavirus. Nach Angaben der beiden Gemeinden im eigens eingerichteten Corona-Newsletter, sind seitens der Bezirkshauptmannschaft und des Landes keine weiteren Maßnahmen oder Beschränkungen geplant. 

Alttextiliencontainer werden gesperrt

Außerdem werden ab spätestens kommender Woche die Altextiliencontainer im gesamten Bezirk vorübergehend gesperrt. Es wird daher ersucht, dass keine Textilien neben den Containern gelagert werden sollen.