Duo nach Diesel-Diebstählen im Süden in Haft. Nach einer Serie von Diesel-Diebstählen im südlichen Niederösterreich sind zwei mutmaßliche Täter ausgeforscht worden.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 11. August 2020 (09:25)
Symbolbild
Von Spok83, Shutterstock.com

Das nach Angaben der Landespolizeidirektion vom Dienstag geständige Duo wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt ein geliefert. Zumindest zehn Fälle gelten als geklärt. Die Ermittlungen dauern an.

Die Beschuldigten sind rumänische Staatsbürger im Alter von 33 und 16 Jahren, so die Polizei. Sie sollen von 6. März bis 2. Juni in Breitenau (Bezirk Neunkirchen), Neunkirchen und Bad Fischau-Brunn (Bezirk Wiener Neustadt) bei abgestellten Lkw und Baufahrzeugen die großteils versperrten Tanks aufgebrochen und in der Folge mehrere hundert Liter Diesel abgezapft haben.

Die Gesamtschadenssumme wurde mit mindestens 9.000 Euro beziffert. Bei Hausdurchsuchungen über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt vergangene Woche an den Wohnorten des Duos im Bezirk Neunkirchen wurde u.a. die Tatkleidung sichergestellt, teilte die Polizei mit.