Fünf Feuerwehren standen bei Kellerbrand im Einsatz. Großeinsatz am Freitagabend in Scheiblingkirchen (Bezirk Neunkirchen): Fünf Feuerwehren, das Rote Kreuz und die Polizei wurden zu einem Kellerbrand alarmiert.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 11. Januar 2020 (08:02)

Als die Helfer bei dem Wohnhaus eintrafen, drang bereits dichter Rauch aus dem Keller. Der Bewohner hatte sich davor schon ins Freie retten können, berichtete die Feuerwehr Scheiblingkirchen.

80 Feuerwehrleute hatten den Brand nach einer halben Stunde unter Kontrolle. Die Nachlöscharbeiten der brennenden Holzteile und Haushaltsgegenstände waren nach zwei Stunden beendet. Die Brandursache war am Samstagvormittag noch Gegenstand der Ermittlungen.