Pfanne in Flammen: Feuerwehr zu Küchenbrand gerufen. Am Montag wurden die Feuerwehren Scheiblingkirchen, Thernberg, Gleissenfeld, Warth und Petersbaumgarten, sowie das Rote Kreuz und die Polizei nach Scheiblingkirchen gerufen.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 15. April 2019 (18:29)

Eine auf dem Herd stehende Pfanne mit heißem Fett ist in Brand geraten. Der Besitzer konnte sich noch vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte ins Freie retten und blieb glücklicherweise unverletzt. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren drang bereits dichter Rauch aus dem Erdgeschoss.

Unter schweren Atemschutz wurde die Küche betreten, der Fettbrand mittels Löschdecke abgedeckt und die Pfanne ins Freie gebracht. Aufgrund der starken Verrauchung musste das gesamte Wohnhaus mittels Druckbelüfter belüftet werden. Letzte Kontrollen wurden mittels Wärmebildkamera auf evtl. verbleibende Glutnester durchgeführt.

Nach rund 1.5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Im Einsatz standen 5 Feuerwehren mit 37 Mitgliedern und 7 Fahrzeugen, das Rote Kreuz zur Beistellung und die Polizei.