Schlange verkroch sich im Schlafzimmer. Zu gleich zwei Schlangenrettungen musste die Stadtfeuerwehr Neunkirchen am Dienstag ausrücken. Ein Reptil hatte sich sogar im Schlafzimmer verkrochen.

Von Christian Feigl. Erstellt am 02. Oktober 2019 (12:53)
FF Neunkirchen

Schauplatz des ersten tierischen Einsatzes in den Morgenstunden war ein Wohnhaus in der Alleegasse. Eine Frau hatte die Feuerwehr zur Hilfe gerufen. ,,Als wir dort waren, mussten wir das Tier erst einmal suchen und haben es dann neben einem Kasten entdeckt. Die Schlange war zum Glück relativ klein uns ließ sich leicht einfangen", so Christian Dercar von der Neunkirchner Feuerwehr. Anschließend wurde das Tier im Bereich des Werkskanals wieder ausgesetzt.

FF Neunkirchen

Am Nachmittag gab es in der Schillerstraße dann neuerlich Schlangenalarm: Das Reptil hatte sich im Eingangsbereich eines Hauses verkrochen, wurde von den Feuerwehrkameraden ebenfalls eingefangen und weggebracht.

,,Zwei Schlangeneinsätze an nur einem Tag sind wirklich eine Seltenheit", wird der Tag auch für Kommandant Mario Lukas einen Platz im Kuriositätenkabinett bekommen..