Neunkirchner Gastwirt im Urlaub das Auto gestohlen. Neunkirchens Thomas Osterbauer wurde beim Besuch seiner Mutter das Fahrzeug geklaut. Von dem Wagen fehlt bis dato jede Spur.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 23. Juli 2019 (03:35)
Shutterstock.com, plantic
Symbolbild

Es hätten entspannte Tage in Berlin werden sollen für Thomas Osterbauer – gemeinsam mit der Familie zu Gast bei seiner Mutter, die in der deutschen Hauptstadt lebt.

Doch es kam alles ganz anders: Am Freitag wollte Osterbauer für eine Fahrt sein Auto aufsuchen – in jener Gasse, in der er das Fahrzeug zuletzt abgestellt hatte. Doch von dem Audi fehlte jede Spur.

„Abgestellt war es in einer Gasse, in der sich auch eine Wohnhausanlage und ein Kindergarten befinden“, erzählt Osterbauer im NÖN-Gespräch.

Autodiebstähle in Berlin fast alltäglich

Nachdem jegliche Suche nach dem Auto erfolglos blieb, alarmierte Osterbauer die Polizei: „Die haben zuerst einmal den Abschleppdienst angerufen und dort gefragt, ob das Auto vielleicht abgeschleppt wurde. Aber da war ebenso nichts“, berichtet der Gastronom weiter.

Barta
Neunkirchens Wirt Thomas Osterbauer wurde in Berlin das Auto gestohlen.

Wie er im Gespräch mit der Exekutive erfuhr, sind Autodiebstähle in Berlin aktuell keine Seltenheit. „Sie haben gesagt, dass das fast täglich vorkommt und dass sie vermuten, dass das Auto schon im Ausland ist“, so Osterbauer gegenüber der NÖN.

Vorerst erstattete der Neunkirchner Wirt, der vor wenigen Tagen erst seinen 37. Geburtstag beging, Anzeige gegen Unbekannt. Große Hoffnungen, dass der Audi A6, mit dem er seit dem Jahr 2015 unterwegs war, noch auftaucht, hat er allerdings nicht: „Ich befürchte, dass das nicht so sein wird“, antwortet er auf eine entsprechende Frage der NÖN.