LFS Warth stellt NÖ Landesmeister im „Zielhacken“. Beim Waldarbeitswettbewerb der Landwirtschaftsschulen in Niederösterreich nahm auch die Landwirtschaftliche Fachschule (LFS) Warth mit einer Mannschaft teil, die tolle Erfolge verbuchen konnte.

Von NÖN Leserreporter. Erstellt am 13. Juni 2019 (13:52)

„Den Bewerb „Zielhacken“ dominierte Leonhard Jonak klar und sicherte sich somit den NÖ Landestitel. Auch für Schüler Martin Haiden-Kapfenberger verlief der Wettbewerb erfolgreich, er holte Bronze bei den Burschen über 17 Jahre“, freut sich Fachlehrer Karl Lobner, der die Schüler für den Wettkampf vorbereitete.

An der Bergbauernschule Hohenlehen gingen vorige Woche 46 Schülerinnen und Schüler von sechs Schulen an den Start. Dabei zeigten sich die Jugendlichen aus dem Ybbstal in Bestform und sicherten sich Gold in der Einzelwertung der Burschen und in der Teamwertung der Burschen unter 17 Jahre. An Hohenlehen geht somit der begehrte Wanderpokal der Burschenwertung. Die Höhere Bundeslehranstalt in Wieselburg holte Gold bei den Burschen über 17 Jahre. In der Einzelwertung der Mädchen siegte die LFS Pyhra. Als beste Schülerin wurde Magdalena Gölss (Francisco Josephinum Wieselburg) und als bester Schüler wurde David Weißinger (Bergbauernschule Hohenlehen) ausgezeichnet.
Der Wettkampf bestand aus den Bewerben Fallkerb, Präzisionsschnitt, Stechen und Zusammenschneiden, Zielhacken und Blochrollen. Landtagsabgeordneter Anton Kasser nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Siegerehrung vor.