"Aktion Scharf": Drei Lastwägen aus Verkehr gezogen. Höchst erfolgreich endete am Donnerstag eine Schwerpunktaktion der Behörden am Parkplatz der Südautobahn bei Schwarzau am Steinfeld: Es hagelte nicht nur Anzeigen, sondern drei Lastwägen wurde wegen zu grober Mängel sogar die Weiterfahrt untersagt.

Von Christian Feigl. Erstellt am 19. Februar 2021 (09:27)
Symbolbild
APA (Symbolbild)

Durchgeführt wurde die ,,Aktion Scharf" von Bediensteten der Landesverkehrsabteilung der Landespolizeidirektion Niederösterreich im Beisein der technischen Sachverständigen des Amtes der NÖ Landesregierung. Neben den polizeilichen Kontrollen stand  auch der Prüfzug des Amtes der Landesregierung zum Einsatz und es konnten einige schwere Mängel bei der Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen zur Anzeige gebracht werden.

Insgesamt wurden 42 Lastkraftwagen kontrolliert und davon 31 Kraftfahrzeuge durch die technischen Sachverständigen vom Amt der NÖ Landesregierung überprüft.

Das Fazit:

  • 67 Anzeigen Schwerverkehr Sozialvorschriften
  • 16 Anzeigen Schwerverkehr KFG technische Mängel (Bremsen ohne Funktion Anhänger, defekte Windschutzscheiben, defekte Heckleuchten bei Zugfahrzeugen und Anhängern, ausgeschlagene defekte Achsteile bei Zugfahrzeugen)
  • 2 Kennzeichenabnahmen (Gefahr im Verzug betreffend defekter Bremsen)
  • 5 Anzeigen Überladung Schwerverkehr
  • 2 Anzeigen – keine Schneeketten mitgeführt, Schwerverkehr
  • 6 Sicherheitsleistungen nach dem Verwaltungsstrafgesetz bei ausländischen Lenkern (Schneeketten sowie Sozialvorschriften)
  • 3 Untersagungen der Weiterfahrt – Schwerverkehr KFG
  • 11 Organmandate hinsichtlich Geschwindigkeit Schwerverkehr sowie KFG und sonstige Verkehr
  • 1 Ersuchen um besondere Überprüfung nach 56 KFG