Spitzenkandidaten stellten sich NÖN-Podiumsdiskussion. Unter der Leitung von NÖN-Redakteur Philipp Grabner diskutierten Evelyn Artner (ÖVP), Klaus Hofer (SPÖ) und Stefan Schön (FPÖ) über die anstehende Gemeinderatswahl am 27. September. Das Interesse war groß: Rund hundert Gäste waren in den Herzog-Robert-von-Parma-Saal gekommen.

Von Tanja Barta, Christian Feigl, Michael Katzengruber und Philipp Grabner. Erstellt am 12. September 2020 (09:05)

Die Nachwehen der Gemeinderatswahl im Jänner, der geplante Neubau des Feuerwehrhauses sowie Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung – unter anderem darum ging es am Freitagabend im Herzog-Robert-von-Parma-Saal in einer rund einstündigen Podiumsdiskussion. Aus Anlass der Gemeinderatswahl am 27. September bat die NÖN die Vertreter aller drei Listen zur Debatte: SPÖ-Spitzenkandidat Klaus Hofer, ÖVP-Frontfrau und Bürgermeisterin Evelyn Artner sowie FPÖ-Spitzenkandidat Stefan Schön diskutierten unter der Leitung von NÖN-Redakteur Philipp Grabner und hatten dabei auch Gelegenheit, ihre Visionen für Schwarzau darzulegen.
Allgemeiner Tenor des Abends: In etlichen Punkten zeigten sich die drei Lokalpolitiker d'accord, das Gesprächsklima war von Harmonie geprägt, Schlagabtäusche blieben aus.

Eine ausführliche Nachlese zur Diskussion gibt es in der Printausgabe der NÖN am Mittwoch auf einer Doppelseite!