Entscheidung über Wiederaufnahme soll noch heuer fallen. Nachdem die Initiative "Alliance for Nature" (AFN) die Wiederaufnahme der Genehmigungsverfahren für den Bau des Semmering-Basistunnels beantragt hat, hat das Bundesverwaltungsgericht (BVwG) am Montag angekündigt, noch heuer darüber entscheiden zu wollen.

Von Redaktion, APA. Erstellt am 29. Juli 2019 (15:44)
Einsatzdoku.com

Der Antrag sei "an die Projektwerberin" - also die ÖBB - "zur Stellungnahme" übermittelt worden, hieß es auf APA-Anfrage.

Die AFN sandte unterdessen ein erneutes Schreiben zu den im Göstritz- und Auebach sowie in der Schwarza entstandenen Verunreinigungen an das BVwG. Darin erklärte die Initiative unter anderem, bereits im Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren vor der drohende Beeinträchtigung der Gewässer gewarnt zu haben.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt prüft in Bezug auf die Verunreinigungen weiter den Anfangsverdacht der fahrlässigen Beeinträchtigung der Umwelt. "Die Polizei ist mit der Durchführung der Erhebungen beschäftigt", sagte Behördensprecher Markus Bauer. Ob ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wird, werde "in den nächsten Wochen" entschieden.