Hakenkreuz mitten auf Wanderweg geschmiert. Tourist entdeckte antisemtische Parole auf einer der vielen Wanderstrecken. ÖVP-Ortschef: „Kam bisher noch nie vor!“

Von Tanja Barta. Erstellt am 01. Mai 2018 (05:00)
Ein Tourist hat diese Parole und das Hakenkreuz auf einem der Wanderwege entdeckt.
privat

An einem schönen Tag im Semmering-Gebiet wandern gehen – ein alltägliches Schauspiel am Hirschenkogel. Doch wenn man dann, mitten auf einem der Wanderwege, eine mit Farbspray aufgesprühte antisemitische Parole samt Hakenkreuz sieht, vergeht dem ein oder anderen die gute Laune.

ÖVP-Bürgermeister Horst Schröttner haben die „Schmierereien“ sehr verärgert: „Wir wurden per Mail um 8.30 Uhr informiert und der Weg wurde um 12.30 Uhr von einer Fachfirma und den Mitarbeitern unseres Bauhofs gereinigt!“ So sei die Parole samt Hakenkreuz „nur kurz auf dem wenig begangenen Weg sichtbar“ gewesen.

„Schmierereien“ dieser Art gab es am Semmering zuvor noch nicht. „Die Gemeinde war zum ersten Mal mit solchen Untaten konfrontiert“, so der Bürgermeister.