Verzögerung bei Sanierung: Panhans länger geschlossen. Eigentlich hätte das Grandhotel mit Julibeginn wieder aufsperren sollen. Doch bautechnische Probleme verlängern die Arbeiten bis in den November.

Von Christian Feigl. Erstellt am 04. Juli 2017 (05:00)
Panhans-Gruppe
Die Renovierungsarbeiten im Hotel Panhans nehmen mehr Zeit in Anspruch als ursprünglich geplant.

Eigentlich hätte das Grandhotel am Zauberberg nach den angekündigten Umbauarbeiten im Frühjahr ja bereits mit Julibeginn wieder aufsperren sollen. Doch aus den ambitionierten Plänen ist vorerst nichts geworden. Im Internet wird die Verzögerung mit bautechnischen Problemen begründet. Voraussichtlich wird das Hotel sogar erst Ende November wieder in Betrieb gehen!

"Zusätzliche, nicht geplante Arbeiten"

„Aufgrund der Größe des Hauses und des enormen Arbeitsaufwandes durch zusätzliche, nicht geplante Arbeiten, die nun durchgeführt werden, dauern die Sanierungsarbeiten länger an, als vorgesehen. Die gesamten Zimmer im Grand Hotel Trakt, im vorderen Teil des Hauses, werden komplett saniert und neugestaltet. Renoviert werden darüber hinaus der Festsaal und die Restaurants“, geht Geschäftsführer Györgyi Dobrovolszkij ins Detail. Insgesamt werden rund 1,8 bis 2 Millionen in die Renovierung des Hotels investiert.

Die Veranstaltungen des Kultursommers konnten ins Südbahnhotel verlegt werden, die Musikkonzerte der Sommerakademie finden im Sporthotel statt.

Auch an den Plänen der Sanierung der Bergbahnen und dem Ausbau der Skipiste möchte die Pahnhans-Gruppe weiter festhalten: Um 6,5 Millionen Euro sollen die Beschneiungsanlage modernisiert und die Pistenkilometer ausgebaut werden. In diesem Bereich möchte man die Abfahrten um insgesamt 3,5 Kilometer verlängern. Die Piste ist neben dem Sessellift geplant.