Erwartet großer Andrang am Semmering. Am Semmering (Bezirk Neunkirchen) ist am Sonntag der bereits im Vorfeld erwartete große Andrang eingetreten.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 10. Januar 2021 (14:49)
Wolfgang Wallner

"Die Parkplätze auf der Passhöhe und der Hochstraße sind voll", sagte Bürgermeister Hermann Doppelreiter (ÖVP) zur APA. Es habe sich eine Autokolonne über den Semmering hinwegbewegt. Die äußeren Bedingungen für Wintersport waren bei Hochnebel und Schneefall aber im Grunde nicht sehr einladend.

Aufgrund der Witterung hätten zahlreiche Besucher ihre Ankunft am Areal zwar zeitlich nach hinten verlegt. Insgesamt habe das Wetter aber keine Auswirkungen auf das Verkehrsaufkommen gehabt, befand Doppelreiter. "Es ist Sonntag. Damit haben die Leute den Drang, aus der Stadt rauszukommen."

Ein Restkontingent an Liftkarten für den Nachmittag und Abend war gegen 14.00 Uhr noch verfügbar. Im online zu lösenden Ticket ist auch ein garantierter Kfz-Stellplatz inkludiert. "Für Wanderer, Rodler und Bobfahrer haben wir heute aber keinen Platz mehr", betonte der Bürgermeister.

Wie bereits am Samstag wurde auch am Sonntag in mehreren anderen Skigebieten Niederösterreichs hohe Auslastung registriert. Einmal mehr bestens besucht war auch der Naturpark Hohe Wand, wo laut Homepage am Nachmittag alle Parkflächen besetzt waren.