Hotelfachschüler „g‘hupft wia g‘hatscht“ durch den Ort. Am Semmering unternahmen die Schüler der Hotelfachschule einen besonderen Spaziergang durch den Ort.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2020 (05:47)
Die Schüler Johanna Gregorits und Manuel Lang bewirteten mit dem Chef des Hotel-Restaurant Belvedere, Karl Engelschall, Direktor Jürgen Kürner, Schulqualitätsmanagerin Sabine Karl-Moldan und Fachvorstand Thomas Gasteiner.
HLT Semmering

Eventmanagement nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis zu lernen, haben sich die Schüler der 4 AHL der Hotelfachschule am Semmering zum Ziel gesetzt. Aus diesem Grund haben sie unter dem Motto „G‘hupft wia g‘hatscht“ zu einem besonderern Winterspaziergang geladen.

Wie gut Schulen und örtliche Betriebe zusammenarbeiten können, das wurde bei diesem Projekt allemal unter Beweis gestellt. Los ging es mit dem Spaziergang bei der Hotelfachschule selbst, wo Vorspeisen serviert wurden. Danach wurde weiterspaziert ins Restaurant Löffler, wo eine Kürbis-Karotten-Ingewer-Suppe serviert wurde.

Ein paar Häuser weiter wartete bereits die Bäckerei Dietmayer mit frischen Backwaren sowie Gruber-Bier auf die Spaziergänger. Entenbrust mit Rote-Rüben-Risotto mit karamellisierten Karotten gab es dann im Hotel-Restaurant Belvedere. Der krönende Abschluss wurde in der Zauberbar mit einem Apfelstrudel serviert.

„Die Semmeringer Betriebe einzubinden und den Gästen ein besonderes Event zu bieten, das war die Idee und die Schüler haben das perfekt umgesetzt“, freuen sich Fachvorstand Thomas Gasteiner und Direktor Jürgen Kürner.