Sportpsychologin: Den Druck auflösen. In Kooperation mit NÖN.at veröffentlicht Sportpsychologin Christina Lechner aus Schrattenbach an dieser Stelle wertvolle Tipps für Ihr Wohlbefinden.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 23. Juni 2020 (06:57)
Christina Lechner.
zVg

Mental-Tipp #20 Den Druck auflösen

Druck entsteht immer dann, wenn wir Spitzenleistungen erbringen MÜSSEN: Gute Abschlussnoten, Wettkampf-Resultate oder ein Probespiel gewinnen. Mir persönlich hilft im Umgang mit Druck immer der Satz, den einmal eine exzellente Supervisorin zu mir gesagt hat: „Der Druck löst sich auf, wenn ich meinen Job mache.“ Mit dem Fokus auf unsere Handlungen, gestärkt durch unser Wissen und Können, gibt es keinen Druck mehr. 

Wir konzentrieren uns ganz auf unser Tun und nicht auf mögliche Erfolge oder Misserfolge. Diesen Leitspruch habe ich mir seither unzählige Male ins Gedächtnis gerufen und er hat mir immer geholfen, mit eigenem Druck umzugehen. Supervision ist übrigens nach meiner Erfahrung eine hervorragende Methode, das eigene berufliche Handeln zu reflektieren und anstatt Problemen eher die Lösungen zu sehen.

PS: Mit der Zurücknahme der Corona-Beschränkungen sind die Intervalle zwischen meinen Mental-Tipps länger geworden, wie aufmerksame Leser*innen sicher bemerkt haben. Nun möchte ich die Mentaltipps in die Sommerpause entlassen, ich freue mich stets über Rückmeldungen und Anregungen!