Bestzeiten beim „Grünbacher Wadl“

Erstellt am 17. Mai 2022 | 11:04
Lesezeit: 3 Min
Zwei Jahre lang musste das „Grünbacher Wadl“ Corona-bedingt aussetzen – am vergangenen Sonntag war es aber wieder soweit: Die von Bürgermeister Peter Steinwender organisierte Sportveranstaltung der besonderen Art konnte zum siebenten Mal in Szene gehen.
Werbung

Drei Stunden lang hatten die rund 70 Teilnehmer Zeit, so viele Leistungskilometer wie gewünscht zu sammeln – in den unterschiedlichsten Kategorien, darunter auch die „Familienwertung“ oder „Mensch mit Tier“. Letztere konnte etwa Alexandra Rudloff (14,37 Kilometer) vor Christian Putz und Silvia Eichberger (beide 4,4 Kilometer) für sich entscheiden.

In den Nordic Walking-Wertungen hatten Robert Putz (16,12 Kilometer) und Christine Zierhofer (11,15 Kilometer) die Nase vorne, beim Trailrun Johann Krumböck (Männer Altersklasse), Matthias Klaus (Allgemeine Klasse) sowie Florian Steiner (Jugend). Klaus konnte sich mit 36,24 Kilometern sogar den Tagessieg holen.

Bei den Damen hatten Judith Preiner (Trailrun Frauen Altersklasse), Susi Vegh (Allgemeine Klasse) sowie Lena Postl und Lina Pichelbauer (Trailrun Frauen Jugend) die Nase vorne – an Letztere ging wiederum der Tagessieg. „Vielen Dank an alle Heinzelmännchen, die notwendig sind, damit diese Veranstaltung gelingen kann“, so Organisator Steinwender bei der Siegerehrung am Sportplatz.

Mehr Ergebnisse findet ihr in der Print-Ausgabe der Neunkirchner NÖN ab Mittwoch!

Werbung