Heiraten beim Ex-Wirten: Neue Event-Location geschaffen. Die Unternehmer Andreas Wessely und Michael Niederer hauchen dem ehemaligen „Fernblick“ in St. Coronas neues Leben ein und schaffen eine Location für Events.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 07. Oktober 2018 (04:00)
Philipp Grabner
Das ehemalige Gasthaus Fernblick in St. Corona.

Fritattensuppe, Schnitzerl mit Pommes oder ein Schollenfilet mit Petersilerdäpfeln: Noch bis vor wenigen Jahren konnte im sogenannten Gasthaus Fernblick im Zentrum der kleinen Gemeinde St. Corona bodenständige Hausmannskost genossen werden.

Geht es nach den beiden Unternehmern Andreas Wessely und Michael Niederer, so wird dem alten „Fernblick“ schon demnächst wieder neues Leben eingehaucht – allerdings auf ganz andere Weise denn aus dem Ex-Wirtshaus mit Fremdenzimmern in ländlicher Idylle soll ein „glamouröser Ort zum Feiern“ werden, wie Unternehmensberater Andreas Wessely und Interior Designer Michael Niederer es formulieren. E

inen Namen im Bezirk Neunkirchen haben sich die beiden bereits mit der „Villa Antoinette“ am Semmering gemacht – der bis in die 80er beliebte Treffpunkt für Sommerfrischler wurde völlig neu gestaltet. So wurde aus einer alten Pension eine moderne Villa.

Ähnliches soll auch in St. Corona am Wechsel passieren. Aus dem „Fernblick“ soll etwa ein idealer Platz zum Heiraten werden. „Bisher waren Hochzeitslocations entweder spektakulär oder praktisch“, berichten die Hotelvisionäre aus eigener Erfahrung. „Im Fernblick verwirklichen wir alles, was uns für eine denkwürdige Feier unabdingbar erscheint“, meinen die beiden – und gehen auch ins Detail: Vier Bars, ein traumhafter Panoramablick, fotogene Ringtauschplätze und vieles mehr sollen dafür sorgen, dass der „schönste Tag des Lebens“ tatsächlich einer wird.

Arbeiten laufen auf Hochtouren

Ebenso soll sich die Location aber auch für Partys, Events, Seminare und Tagungen eignen. „Mit seiner Kapazität von bis zu 150 Gästen beziehungsweise Übernachtungsmöglichkeiten für 50 Gäste in 20 Zimmern können wir im Fernblick eine neue Größenordnung anbieten“, freuen sich Wessely und Niederer.

Die Arbeiten laufen laut Auskunft von Andreas Wessely aktuell übrigens auf Hochtouren: „Diese werden im Sommer 2019 abgeschlossen werden.“ Die allererste Hochzeit ist übrigens schon fixiert: Jene zwischen Michael Niederer und Andreas Wessely!