Benefizwanderung soll Spital in Nepal finanzieren. St. Egydener Bergfex führt auch heuer wieder Aktion für die Nepalhilfe durch. Ein neues Krankenhaus soll finanziert werden.

Von Clemens Thavonat. Erstellt am 05. Oktober 2019 (06:36)
Strobl
Robert Strobl lädt auch heuer wieder zur Benefiz-Wanderung ein.

Die Nepalhilfe Beilngries kann auf 27 Jahre ihres sozialen Engagements in Nepal zurückblicken.

Einer, der sich seit vielen Jahren dafür engagiert, ist der Alpinist, geprüfter Instruktor in „Klettern Alpin“ sowie Wanderführer und aktiver Bergretter Robert Strobl aus St. Egyden-Neusiedl am Steinfeld.

NOEN

Aus dem ursprünglichen Pflänzchen der Nepalhilfe ist gerade mit Unterstützung unglaublich vieler Menschen ein starker Baum der Hilfe geworden, der seither vielen bedürftigen Menschen in Nepal Halt und Schutz bietet. Über die Jahre sind aus dem Stamm, der sich vorrangig der Bildung annahm, viele neue Äste gewachsen. Gesundheit, Hygiene, Erziehung und Pflege sind nur einige davon.

„Ein Jahr ist bald wieder um, als ich meine letzte Benefizwanderung durchführte“, so Strobl. „Am 26. Oktober ist es wieder soweit, diesmal ist es eine Jubiläumsveranstaltung, bei der ich mir eine große Teilnahme erhoffe. Ich möchte alle Interessenten bitten, zur 10. Wanderung so viele Freunde, Verwandte und Bekannte, wie möglich, mitzubringen.“ Los geht es in Kaltenberg-Maria Schnee, Treffpunkt ist um 10 Uhr, beim Gasthof Neumüller. Eine Labestation befindet sich dann beim Mostheurigen Kornfell, der Abschluss geht im Gasthof Neumüller in Szene.

Der Kostenbeitrag von 10 Euro kommt auch heuer zur Gänze der Nepalhilfe, zur Errichtung eines neuen Krankenhauses in Kawasoti zugute, wie Robert Strobl versichert. Anmeldungen bitte unter: 0699/17227090 – E-Mail: stroblrobert@gmx.net.