Nazi-Symbole auf Fahrzeuge geritzt. Mindestens drei Fahrzeuge wurden im Ortsgebiet von St. Valentin (Bezirk Neunkirchen) wurden beschädigt: Hakenkreuze prangen auf den Motorhauben!

Von Clemens Thavonat, Tanja Barta und Philipp Grabner. Erstellt am 20. Juni 2017 (08:37)
NOEN, privat
Ein betroffenes Auto.

Böses Erwachen für einige Fahrzeuglenker am Morgen des Fronleichnamstags: Sie fanden ihren Wagen im Grafenbacher Ortsteil St. Valentin jeweils mit einem rund 50 Zentimer großen Hakenkreuz auf der Motorhaube vor. „Ich weiß es von meinem Auto und von zwei anderen Fahrzeugen“, so ein Betroffener, der allerdings anonym bleiben will, zur NÖN Neunkirchen.

Das sei der erste Vorfall dieser Art gewesen: „Bis dato gab es so etwas überhaupt nicht“, gibt der Bewohner aus St. Valentin auf Nachfrage Auskunft.

NS-Symbole mit spitzem Gegenstand eingeritzt

Bei der Landespolizeidirektion Niederösterreich bestätigt man, dass diesbezüglich eine Anzeige vorliegt. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand seien die Fahrzeuge verunstaltet worden, so die Auskunft der Exekutive.

Dass in jener Nacht, in der auch die Beachparty stattfand, auch Personen mit dem „Hitler-Gruß“ grüßten, kann von der Exekutive nicht bestätigt werden. Bei der Landespolizeidirektion war bis Redaktionsschluss nichts aktenkundig und auch Postenkommandant Franz Zumpf hat davon nichts gehört.

Über den Vorfall informiert ist übrigens auch SPÖ-Bürgermeisterin Sylvia Kögler: „Das zeigt, dass die Sicherheit ins Zentrum der Politik rücken muss.“

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Ternitz, 059 1333 361100 erbeten.