Steiermarks Landeshauptmann auf Heimatbesuch. Der 1952 in Edlitz geborene Hermann Schützenhöfer, heute steirischer Landeschef, stattete seiner Heimatgemeinde einen Besuch ab. Ein Erinnerungsfoto mit Pfarrer Ulli Dambeck und seinem einstigen Klassenkollegen Engelbert Ringhofer im Geburtszimmer durfte nicht fehlen.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 28. Juli 2020 (18:51)
Thomasbergs Bürgermeister Engelbert Ringhofer (ÖVP), Steiermarks Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Pfarrer Ulrich Dambeck.
privat

Weil er seinem Sohn und dessen Tochter zeigen wollte, wo er geboren und aufgewachsen ist, stattete der steirische ÖVP-Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer der Gemeinde Edlitz einen Besuch ab. Schützenhöfer wurde 1952 als Sohn des damaligen Pfarrhofverwalters geboren und verbrachte seine ersten Lebensjahre dort, ehe seine Familie zurück in die Steiermark zog. 

Begleitet wurde der 68-Jährige bei seiner Erkundungstour zum einen von Pfarrer Ulli Dambeck, zum anderen aber auch von Thomasbergs ÖVP-Bürgermeister Engelbert Ringhofer – Letzterer drückte mit Schützenhöfer einst die Schulbank...