Sturm - Bergrettung holte 27-Jährigen von der Rax. Einen sturmbedingten Einsatz hat die Bergrettung von Reichenau am Sonntag absolviert.

Erstellt am 16. März 2014 (16:42)
Ein 27-jähriger Wiener hatte einen Notruf abgesetzt, da er aufgrund orkanartiger Böen, die über die Hochfläche der Rax fegten, nicht absteigen konnte. Er war am Freitag über den Törlweg aufgestiegen und hatte im Notraum der Trinksteinhütte ein Biwak bezogen, wo er seitdem festsaß.

Sturm wurde immer stärker

Vom Wetterumschwung am Samstag überrascht wollte der Mann auf besseres Wetter warten, die Bedingungen verschlechterten sich jedoch am Sonntag zusehends. Nach dem um 11.15 Uhr eingegangenen Alarm brachen vier Bergretter zur Hütte auf. Der Wind war so heftig, dass die Mannschaft die letzten Meter bis zur Hütte kriechend zurücklegen musste, berichtete die Bergrettung in einer Aussendung.

Nach kurzer Erstversorgung wurde der Abstieg in Angriff genommen, da der Sturm noch stärker wurde. Gegen 15.00 Uhr erreichten die Helfer mit dem Wiener das Waxriegelhaus, von wo es nach einer Rast weiterging. Nach fünf Stunden war der Einsatz, an dem insgesamt sechs Bergretter beteiligt waren, erfolgreich beendet.